fbpx
Skip to content

FAQ

Für Menschen mit dem Bedürfnis nach ästhetisch-kosmetischer Korrektur im Frontzahnbereich, die nicht auf kieferorthopädische Expertise verzichten wollen, ist SayCheeese! die richtige Adresse. Bei anderen, komplexeren medizinischen Indikationen sollte nach wie vor ein/e KieferorthopädIn aufgesucht werden.

Da es sich bei SayCheeese! um keine Leistung der gesetzlichen Gesundheitskassen handelt, ist eine Überweisung nicht nötig. Man kann sich bequem und einfach online über die Website von SayCheeese! einen Termin vereinbaren. Natürlich kann ein Zahnarzt oder Kieferorthopäde die Empfehlung aussprechen, sich bei SayCheeese! behandeln zu lassen, aber das ist keine Überweisung im eigentlichen Sinn. Ein Besuch beim eigenen Zahnarzt, bei der eigenen Zahnärztin ist jedenfalls vor einer Terminvereinbarung zu empfehlen.

SayCheeese! bezieht die Zahnschienen von einem der größten Hersteller. Sie bestehen aus patentiertem Material, einem dünnen, transparenten Kunststoff.

Die sorgsame und kompetente Planung einer solchen Behandlung ist nicht nur ein Benefit für Patientinnen und Patienten, sondern vor allem eine Notwendigkeit, um zufriedenstellende Behandlungsergebnisse zu erzielen.

SayCheeese ist für die Kieferorthopädie keine Konkurrenz, da SayCheeese ausschließlich auf ästhetische Korrekturen spezialisiert ist. Medizinische Indikationen werden nach wie vor in den kieferorthopädischen Ordinationen behandelt.

Der größte Unterschied ist sicher, dass alle SayCheeese! Behandlung in unserer eigenen Ordination im Herzen Wiens durch unser fixes Team an ÄrtzInnen durchgeführt wird.

Weiters bietet SayCheeese! im Fall des Falles persönliche Kontaktmöglichkeiten zu den Öffnungszeiten der Ordination.

Es gibt zwei Pakete: Je nach Aufwand der Behandlung und Anzahl der Schienen liegen die Kosten bei EUR 2.180.- bzw. EUR 2.680.- Welches Paket davon passend ist, wird im Zuge der Fallplanung entschieden.

Nein, Say Cheeese! bietet ausschließlich kosmetische Korrekturen durch unsichtbare Zahnschienen an. Für alle anderen, vor allem medizinisch indizierten Behandlungen muss nach wie vor ein/e KieferorthopädIn aufgesucht werden.

Ausgebildete und in Österreich zugelassene Zahnärztinnen und Zahnärzte bzw. Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden sind in der Wahlarztordination aktiv. Alle Untersuchungen sowie die Fallplanung werden von ihnen vorgenommen. Im Zuge dieser Planung werden Röntgenbilder und ein 3D-Scan von qualifizierten Assistentinnen und Assistenten angefertigt.

Drei bekannte Wiener Kieferorthopädinnen mit langjähriger Erfahrung und vor allem umfassender medizinischer Kompetenz: Dr. Maija Eltz, DDr. Bärbel Reistenhofer, DDr. Sabine Schanzer

Man vereinbart über die Website einen Termin und kommt persönlich in die SayCheeese! Ordination, wo ein Röntgen sowie ein 3D-Scan angefertigt werden. Ein zugelassener Arzt bzw. eine zugelassene Ärztin übernimmt dann die Fallplanung. Wenn alle Zahnschienen produziert und bereit zum Abholen sind, wird eine Verständigung per SMS oder E-Mail versandt und ein Termin vereinbart. Zum Anpassen der Zahnschienen kommt der oder die PatientIn wieder in die Ordination, damit überprüft werden kann, ob alles richtig sitzt. Falls nötig, wird ein Stripping vorgenommen, also ein Polieren der Zahnzwischenräume, um mehr Platz zu schaffen. Das wird individuell vom Arzt, von der Ärztin bei der Planung der Behandlung entschieden. Danach bekommt man die Schienen mit nach Hause, dort werden diese entsprechend der Nummerierung getragen. Zum Abschluss der Behandlung vereinbart der oder die PatientIn nochmals einen Termin für einen persönlichen Besuch in der Ordination, um das Ergebnis zu besprechen und die Behandlung abzuschließen.

SayCheese! Logo in blau